Kieferbehandlung

Behandlung von Kiefergelenks- und Muskelbeschwerden (CMD) unter ganzheitlichen Gesichtspunkten

Ein falscher Aufbiss kann sich ungünstig auf den gesamten Bewegungsapparat auswirken:

Als Folge vieler Behandlungen an den Zähnen (Füllungen, Kronen, Brücken, Prothesen) verändert sich nach und nach der ursprüngliche Kieferschluss. Der gesunde Organismus gleicht dies zunächst mit seiner gesamten Muskulatur aus. Ist die Ausgleichsfähigkeit schließlich erschöpft, äußert sich das häufig in Form von Kopf- und Rückenschmerzen sowie schmerzhaften Verspannungen der Muskulatur.

Ein weiterer Hinweis auf das Vorliegen einer solchen Störung kann auch Zähneknirschen ("Bruxismus") sein. Heutzutage verarbeiten mehr und mehr Patienten (auch immer mehr Kinder und Jugendliche!) ihren Alltagsstress, indem sie meist nachts – manchmal sogar auch tagsüber –  die Zähne fest zusammenpressen oder gar reiben. Diese Cranio Mandibuläre Dysfunktion (CMD) hat sich in unserer schnellebigen Zeit zu einer wahren Volkskrankheit entwickelt. Die Folgen sind : massive Überlastung und Verspannung der Kaumuskeln und später auch der Muskulatur im gesamten Kopf-Halsbereich, daraus resultierende Kopfschmerzen, Substanzverlust an den Zähnen, die sich zu schnell abnutzen un daraus resultierende ständige überempfindlichkeit der Zähne, Belastung des Zahnhalteapparates mit Rückgang des Zahnfleischs.

Oft kommt es auch zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Bereich der Halswirbelsäule, der Kiefergelenke oder der Ohren. In Extremfällen kann dadurch sogar einem Tinnitus Vorschub geleistet werden. Viele Patienten suchen Hilfe beim Orthopäden oder HNO-Arzt und oft wird das Zähneknirschen leider nicht als Auslöser dieser Beschwerden erkannt.

Wir beschäftigen uns seit über zwanzig Jahren sehr intensiv  mit diesem Thema
und haben über Jahre in vielen Fortbildungen ein umfangreiches Spezialwissen erworben, das uns befähigt, auch sehr komplexe Fälle gemeinsam mit unserem Netzwerk an Co-Therapeuten zu lösen.

Eine wirklich erfolgreiche Therapie der CMD erfordert eine enge Zusammenarbeit mit erfahrenen Physiotherapeuten oder Osteopathen, um das System zu entlasten und in seiner Funktion wieder richtig einzustellen.Zunächst wird dabei die Muskulatur entspannt, dann eine spezielle Vermessung der Kieferposition in unserer Praxis durchgeführt. Schließlich werden mit einer besonderen weich-elastischen Zahnschiene die Kiefer neu zueinander positioniert, so daß sich die Spannungen dauerhaft lösen können und die Beschwerden nachlassen. Auch bei dieser Behandlung können Hypnosetechniken gut helfen. 

Bei Menschen, die an CMD leiden,ist eine solche systematische Behandlung unbedingt notwendig VOR der Eingliederung eines neuen Zahnersatzes!

zum Seitenanfang

Zahn-Heil-Kunst

Moltkeplatz 3
53173 Bonn-Bad Godesberg

Fon (0228) 368 368-8
Fax (0228) 368 368-7

Email
praxis@zahn-heil-kunst.de


Sprechzeiten

Sprechzeiten nach
Vereinbarung – regelmäßige
Abendsprechstunden

Öffnungszeiten
Mo., Di., Do.:
9 Uhr – 20 Uhr
Mi.: 9 Uhr – 17 Uhr
Fr.: nach Vereinbarung
 

zum Seitenanfang